Maschinen- und Anlagenführer/-in

Das Kommando über die Maschinen!

Maschinen und Anlagen übernehmen heute eine Vielzahl an Arbeitsprozessen. Um ihre Funktion zu steuern und zu überwachen sind Maschinen- und Anlagenführer unverzichtbar. Sie werden in fast allen Bereichen der industriellen Fertigung und Verarbeitung gebraucht. In nur zwei Jahren lernen sie alles, was für die Bedienung, Überwachung und Instandhaltung der Maschinen notwendig ist.

„Ich habe mich dazu entschlossen, bei der Firma Mayser eine Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer zu absolvieren. Mich haben schon immer technische Arbeiten fasziniert, ebenso hat mir das Arbeitsklima im Vorfeld gut gefallen. Da ich davor schon die Firma als Zeitarbeiter gut kennenlernen konnte, stellte ich auch fest, dass das Bedienen von Maschinen und das Sicherstellen der Produktion eine anspruchsvolle Arbeit ist.“

Gürkan Kuloglu, Maschinen- und Anlagenführer im 1. Lehrjahr

Wissenswert: Maschinen- und Anlagenführer/-in

  • Ihre Aufgaben

    Als Maschinen- und Anlagenführer/in bereiten Sie die Arbeitsschritte an Maschinen und Anlagen vor. Dazu gehört die Einrichtung, Umrüstung und Wartung - meist von mehreren Maschinen gleichzeitig. Und sollte es zu Störungen und Fehlern kommen, sind Sie der Ansprechpartner für Ihre Kollegen, denn Sie können diese aufspüren und beheben.

  • Das lernen Sie
    • Maschinen und Anlagen einrichten, bedienen und instandhalten
    • Mehrere Maschinen gleichzeitig überwachen
    • Störungen und Fehler aufspüren und beheben
    • Manuelle oder maschinelle Fertigungstechniken anwenden
  • Schwerpunkte

    Die erfolgreiche Fertigung unserer Produkte hängt von der einwandfreien Funktion unserer Maschinen und Anlagen ab – und damit von Ihnen. Damit Sie das Kommando über die Maschinen haben, bilden wir Sie in vielfältigen Bereichen aus.

    Das wird vermittelt:

    • Einrichten und bedienen von Produktionsanlagen
    • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
    • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
    • Planen und vorbereiten von Arbeitsabläufen
    • Steuern des Materialflusses
    • Sozialkompetenzen wie Teamfähigkeit
    • Eigenverantwortung und soziale Interaktion
  • Zahlen, Daten, Fakten
    • Vorbildung: Guter qualifizierter Hauptschulabschluss, mittlere Reife, gleichwertiger oder höherer Bildungsabschluss
    • Dauer der Ausbildung: 2 Jahre
    • Zwischenprüfung nach 1. Ausbildungsjahr
    • Arbeitszeit: 37 Stunden pro Woche
    • Ausbildungsvergütung nach Tarif
  • Nach der Ausbildung

    Während der Ausbildungszeit professionalisieren Sie Ihr technisches Verständnis und Ihr handwerkliches Geschick. Nach der Ausbildung werden Sie weiterhin in Fertigungsabteilungen ein wichtiger Mitarbeiter sein und Ihre Aufgaben entsprechen dann den Ausbildungsinhalten.

Flyer zum Download:

Treffen Sie uns persönlich

Mayser gibt Schülern berufliche Orientierung
Auf der Fachmesse für Ausbildung und Studium vocatium in der ratiopharm Arena Neu-Ulm können sich Schüler aus der Region am 11. und 12. Juli über Ausbildungsberufe informieren und Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen.

Sie wollen wissen was Arbeiten bei Mayser bedeutet?

In unseren News informieren wir Sie immer über Aktuelles aus unserem Unternehmen!

News