Variabler Schutz für Spannsystem und Werkstück

INDUCON®-Durchfräsmatten von Mayser optimieren Werkstofffixierung bei Vakuumspannsystemen 

Vakuumspannsysteme dienen vor allem in der Holz- und Kunststoffverarbeitung zur Fixierung verschiedenster Werkstücke. INDUCON®-Durchfräsmatten von Mayser verstärken die Haltekraft und ermöglichen die exakte Positionierung von Materialien bei maximalem Schutz des Vakuumtisches vor Beschädigung.

Ein häufiges Einsatzgebiet von Vakuumspannsystemen findet sich an Flachbettcuttern mit Fräsoption in der Endverarbeitung von grafischen Aufträgen auf Platten oder Rollenmaterial, wie sie große Anbieter von Werbetechnik fertigen. Um das Spannsystem zu schützen, Unebenheiten am Werkstück auszugleichen und die Vakuum-Haltekräfte gleichmäßig über eine große Fläche zu verteilen, bietet Mayser Schutzmatten in verschiedenen Stärken und Luftdurch-lässigkeiten. Der hohe Reibungskoeffizient sowie geringe Stärke- und Dichtetoleranzen runden dieses Produkt ab. 

Gute Druckverteilung unterstützt hohe Spannkräfte

Die variable, steuerbare Luftdurchlässigkeit und Stärke der INDUCON®-Durchfräsmatte macht eine genaue Anpassung an die Pumpenleistung des Vakuumspannsystems und an die Eigenschaften der zu bearbeitenden Materialien möglich. Die Haltekraft des Vakuums wird durch die Zellstruktur noch gleichmäßiger über die gesamte Fläche verteilt. Sie funktioniert auch in vertikalen Anwendungen, die insbesondere in der Werbe- und Kunststofftechnik raumsparende Konzepte ermöglichen. Diese Eigenschaft macht sich beispielsweise die Firma Andreas Harmuth CNC-Frästechnik mit den vertikalen Frässystemen „F+Serie Vertikal“ und „Vertiform“ zunutze. Für diese Anwendung wurde eine spezielle Variante mit einseitig luftdurchlässiger Haftbeschichtung entwickelt. Mit Hilfe der Matte kann ausreichend tief durch das Werkstück gefräst werden, ohne Beschädigungen des Spannsystems zu riskieren. 

INDUCON®: Material mit Potential

Durch ihre hohe Abriebfestigkeit, Temperaturbeständigkeit und Resistenz gegen Bohremulsion, Öle und Fette ist die INDUCON®-Durchfräsmatte von May-ser oft wiederverwendbar. Die Schutzmatten sind außerdem mittels Veredelungen wie Prägung oder Bedruckung kundenindividuell anpassbar. 

Mayser ist seit fünf Jahrzehnten international als Entwicklungs- und Fertigungspartner von Spezialschaumstoffen am Markt etabliert. Christian Faimann, Account Manager im Bereich Schaumstofftechnik bei Mayser, sieht für das Material INDUCON® durch seine variablen Produkteigenschaften eine Vielzahl weiterer Einsatzmöglichkeiten: „Die Flexibilität des Polyurethan-Schaumstoffs führt in Kombination mit unserer Expertise in der Weiterverarbeitung täglich zu neuen Ideen und Visionen. Im Bereich Werkstofffixierung sehe ich vor allem durch die variable Härte und Luftdurchlässigkeit großes Potential. Beispielsweise sind wir bereits mit mehreren Herstellern hinsichtlich der Verwendung als Cutting-Unterlage in Kontakt. Die ersten Testergebnisse sind sehr positiv.“

 

Neugierig auf mehr?

Erfahren Sie in unserem Pressebereich alles über die weltweiten Aktivitäten der Mayser-Gruppe. 

zum Pressebereich