Teambuilding ist Teil der Ausbildung bei Mayser

Azubi-Ausflug bei strahlendem Sonnenschein

Teamgeist ist in der Ausbildung ebenso wichtig wie interdisziplinäre Zusammenarbeit. Der jährliche Ausflug der Lindenberger und Ulmer Auszubildenden und Studenten ist eine der gemeinsamen Aktivitäten, die die Bildung von Teamgeist begünstigen.

 

Das Event fördert den Austausch zwischen den Standorten und bietet einen Einblick in die unterschiedlichen Geschäftsbereiche. In Ulm werden taktile Sensoren und berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen hergestellt, in Lindenberg werden Schäume veredelt und Formteile produziert, zudem gibt es dort noch das Hutatelier. Sicherheitstechnik und das Zukunftsthema Robotik sind an beiden Standorten wichtige Bereiche.

Im diesem Jahr besuchten die Auszubildenden und Studenten aus Ulm am 2. November gemeinsam mit ihren Ausbildern die Kollegen in Lindenberg. Gerne präsentierten die elf Lindenberger Azubis ihre Aufgaben, Bereiche und Produkte den Ulmer Kolleginnen und Kollegen. An beiden Standorten werden Industriemechaniker, Verfahrensmechaniker und Industriekaufleute ausgebildet. Interessant war für die Besucher, dass trotz der verschiedenen Geschäftsbereiche viele Gemeinsamkeiten vorhanden sind.

Beim gemeinsamen Ausflug konnten die 29 Auszubildenden und Studenten aus Ulm und Lindenberg auch die schöne Allgäuer Natur bei strahlendem Sonnenschein genießen. Als Ausklang standen der Besuch und eine Führung bei Mekatzer Löwenbräu auf dem Programm.

„Die Stimmung war super. Unsere Azubis freuen sich jedes Jahr sehr auf den Ausflug und auf das gegenseitige Kennenlernen. Wie im vergangenen Jahr sorgte das gute Wetter gleich für doppelt gute Laune bei allen Beteiligten“, so Ralf Michael, Ausbildungsleiter am Standort Ulm.