Mayser vergibt Stipendium für Hochschule Ulm

Ausbildungsförderung für Fachkräfte

Im Dezember 2018 wurden an der Hochschule Ulm Deutschlandstipendien an zwölf Studierende vergeben. Mayser war bei den Förderern dabei.

Erst vor wenigen Wochen hat Mayser ein Stipendium im Fach Business Intelligence and Business Analytics an einen Studierenden der Hochschule Neu-Ulm vergeben. Nun fördert das Unternehmen ein Deutschlandstipendium an der benachbarten Hochschule Ulm, dieses Mal im Bereich Master Systems Engineering and Management mit dem Schwerpunkt Electrical Engineering.

Stipendienvergabe durch den Rektor

Am Nachmittag des 13. Dezember begrüßte der Rektor der Hochschule Ulm, Prof. Dr. Volker Reuter, die Stifter und künftigen Stipendiaten im Senatssaal am Campus Prittwitzstraße. Er stellte die Besonderheit des Förderformats heraus, das zu gleichen Teilen von der Wirtschaft und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen wird. „Der frühe Kontakt der Studierenden zu leistungsstarken Unternehmen ist unerlässlich, um die Region im Bereich Fachkräfte für die Zukunft stark zu machen“, führte Reuter aus.

Winfried Wanka, Mitglied der Geschäftsleitung bei Mayser, will Studierende auch künftig mit Stipendien unterstützen: „Es erfüllt mich großer Freude, dass wir das wissenschaftliche Potenzial an den Hochschulen in unserer Region fördern können, und wir sind zuversichtlich, dass die finanziellen Mittel hier bestens eingesetzt sind. Mayser bleibt deshalb auch weiterhin in der Förderung junger Talente aktiv.“

Abschlussarbeit bei Mayser

Bei Mayser spielt die Ausbildungsförderung traditionell eine wichtige Rolle. Das Unternehmen bietet unter anderem vielseitige Angebote für interessierte und motivierte Studierende. Weitere Informationen gibt es hier.

Abschlussarbeit bei Mayser

Noch mehr News?

Erfahren Sie in unserem News-Bereich alles über die weltweiten Aktivitäten der Mayser-Gruppe. 

Alle News