Mayser fördert gesellschaftliches Engagement von Auszubildenden

Mit einem Corporate Volunteering-Projekt fördert Mayser die persönliche Entwicklung seiner Auszubildenden und unterstützt gleichzeitig das Ulmer „Aufschnaufhaus“, eine Einrichtung für die Kurzzeitunterbringung von Kindern und jungen Menschen mit Handicap. 

Während eines einwöchigen Volontariats auf freiwilliger Basis das ihnen als Arbeitszeit voll angerechnet wird, können die Auszubildenden individuell entscheiden bei welchen Tätigkeiten Sie unterstützen. Sie übernehmen Aufgaben wie Spazieren gehen, Spielplatzbetreuung oder spielerische Aktivitäten wie z. B. der beliebte Tischkicker der Bewohner und entlasten dadurch das Aufschnaufhaus zeitlich und finanziell. Den Einsatzzeitraum können sich die Mayser Lehrlinge dabei selbst wählen. Da in den Ferienzeiträumen der Bedarf am höchsten ist, treten die meisten Auszubildenden ihr Volontariat dort an.

„Wir legen großen Wert darauf, dass junge Menschen bei Mayser nicht nur fit für den Job gemacht werden, sondern auch ihre Sozialkompetenz stärken“, betont Ralf Michael, Ausbildungsleiter am Standort Ulm. „Durch eine Mitarbeit im Aufschnaufhaus tun sie nicht nur Gutes, sie erleben auch, wie wertvoll Gesundheit ist und können ihre Sicht auf das Leben verändern.“ Mayser ist seit vielen Jahren Partner des Aufschnaufhauses und unterstützt die Einrichtung regelmäßig durch ehrenamtliches Engagement und Materialspenden. Mit dem Corporate Volunteering-Projekt wird die langjährige Zusammenarbeit nun weitergeführt. Interessiert an einer Ausbildung bei Mayser? Hier gibt es weitere Infos:

Offene Stellen - Schüler & Studierende

Noch mehr News?

Erfahren Sie in unserem News-Bereich alles über die weltweiten Aktivitäten der Mayser-Gruppe. 

Alle News