Mayser spendet an Kinderschutzbund und Kindergarten St. Martin

Im Zuge der Modernisierung wird bei Mayser auch in die Ausstattung der Besprechungsräume investiert, vor allem in optimierte Technik und neues Mobiliar. Die bisherigen Möbel wurden veräußert und der Erlös floss in den Spendentopf.

 

„Als wir von der Neugestaltung des Besprechungsraums hörten, hatten wir gleich die Idee, die bisherigen Möbel für einen guten Zweck zu verkaufen“, so Gesamtbetriebsratsvorsitzende Carla Herzberg. Matthias Müller, Mitglied des Lindenberger Betriebsrates, bot die Möbel online an und fand bald interessierte Käufer.

Für 500 Euro wechselten der große Besprechungstisch aus Massivholz und die zwölf dazugehörigen Stühle ihre Besitzer. Manfred Jordan, geschäftsführender Gesellschafter bei Mayser, entschied spontan, den Betrag auf 1000 Euro zu verdoppeln. Zur Übergabe des Schecks erhielten Geschäftsführerin Visnja Witsch und Vorsitzende Monika Raith-Ince auch ein von Mayser-Auszubildenden gefertigtes Schild aus Polyester-Vlies.

Auch der Kindergarten St. Martin in Lindenberg kann sich über eine Spende von Mayser in Höhe von 320 Euro aus dem Verkauf von Lebkuchen und Zuckerstangen freuen. „Soziale Organisationen vor Ort zu unterstützen ist uns sehr wichtig“, betonte Jordan.