Mayser goes China

Starkes Interesse an Sicherheit „Made in Germany“

Vom 5. bis 7. September präsentierten sich Mayser Ulm und Mayser Kunshan auf der inter airport in Peking als Experten für Sicherheitstechnik im Bereich Airport Groundhandling. Der erste gemeinsame Auftritt wurde von allen mit Spannung erwartet. Die Resonanz des Messepublikums auf die Mayser-Produkte was sehr positiv.

 

Mit 120 Ausstellern und über 4.300 Einkäufern aus der Industrie brach die diesjährige inter airport China den Rekord der Vorjahre. Um rund 20 Prozent wuchs die Messe hinsichtlich Fläche und Besucherzahl. Die Zahlen spiegeln die ehrgeizigen Flughafen-Entwicklungspläne der Volksrepublik wider. Gute Voraussetzungen für Mayser-Ultraschallsensoren USi, Safety bumper und Safety shoes.

Unsere IATA richtlinienkonforme Sensorlösungen, die eine Beschädigung von Flugzeugen bei der Annäherung von Ground Support Fahrzeugen verhindern, stoßen auf großes Interesse bei den Aviation-Experten. Vor allem das Qualitätsmerkmal „Made in Germany“ zog die Menschen an.

Wie sehr Mayser mit seiner Expertise auf der inter airport China überzeugen konnte, zeigte sich zum Abschluss der Messe. Mayser wurde kurzfristig eingeladen, im Oktober 2018 an der China national ground handling conference in Liyang, Jiangsu teilzunehmen. Die Konferenz dient dem Informationsaustausch zu neuen Richtlinien und Technologien für die gesamte Flughafenausrüstungsindustrie und unterstützt Anbieter bei Networking und Vertrieb. Wir freuen uns schon auf diese zusätzliche Gelegenheit, Mayser Technologie im Reich der Mitte bekannt zu machen.

Hier finden Sie weitere Infos zu Mayser Aviation.

Noch mehr News?

Erfahren Sie in unserem News-Bereich alles über die weltweiten Aktivitäten der Mayser-Gruppe. 

Alle News