Mayser beim Einstein-Marathon

Lindenberg und Ulm: Ein starkes Laufteam

Beim 14. Einstein-Marathon zeigten sportliche Mitarbeiter von Mayser aus Lindenberg und Ulm wieder ausgeprägten Teamspirit und viel Motivation. Bereits zum 3. Mal schickte Mayser in diesem Jahr ein Team auf die heimische Strecke. Mit 269 gemeinsam gelaufenen Kilometern erzielten die Läufer ein respektables Ergebnis.

 

Familienevent ab der 1. Minute

Schon früh am Morgen trafen sich die Laufbegeisterten am Mayser-Firmengelände, um sich auf das Sportevent einzustimmen. Mit von der Partie waren auch die Partner, Kinder und Freunde der Mitarbeiter aus Ulm und Lindenberg. Sie hatten für unser Familienunternehmen die Laufschuhe geschnürt, um Mayser beim Einstein-Marathon tatkräftig zu unterstützen. Beim traditionellen gemeinsamen Spaziergang zum Startpunkt in von Mayser gesponserten Lauftrikots stiegen Vorfreude und Motivation.

Gelungener Start auf neuer Strecke

Insgesamt traten für das Mayser-Team 29 Läufer in fünf Disziplinen an. Für die (Halb-)Marathonis ging es auf neuen Strecken durch Ulm und Neu-Ulm. In diesem Jahr führten sie wieder durch Pfuhl; wo die Zuschauer das Läuferfeld mit viel Beifall, Musik und Streckenlärm begleiteten. Außerdem ging es über den Schwal, am Einstein-Brunnen und am historischen Rathaus vorbei. Gegen Mittag trafen sich am Gänsturm auch die Walker sowie die Gesundheits- und Cityläufer zusammen, und absolvierten einen reibungslosen Lauf in ihrer Disziplin.

Am Ende machten die Mayser-Läufer mit insgesamt 269 zurückgelegten Kilometern eine gute Figur. Und eins steht schon jetzt fest: 2019 wird wieder ein starkes, sportliches Mayser-Team für noch mehr Spaß, Schweiß und ein weiteres Shirt beim 15. Einstein-Marathon dabei sein.

Noch mehr News?

Erfahren Sie in unserem News-Bereich alles über die weltweiten Aktivitäten der Mayser-Gruppe. 

Alle News