Mayser auf zwei Ausbildungsmessen im Allgäu

Immer mehr technische Ausbildungsberufe am Standort Lindenberg 

Mayser ist in diesem Jahr das erste Mal auf der „zukunftwangen“ im beruflichen Schulzentrum in Wangen vertreten. Damit stellt das Unternehmen auf zwei wichtigen Ausbildungsmessen in der Region technische Ausbildungsberufe vor. Auf der „Berufsinfomesse“ in Lindenberg präsentiert sich Mayser bereits seit 2005 – in diesem Jahr mit neuem Standkonzept samt Roboter. 

 

„In der Region denken viele bei Mayser noch an einen Hutmacher. Dabei haben wir uns in den letzten Jahrzehnten zur technischen Unternehmensgruppe gewandelt, die viele interessante Ausbildungsberufe anbietet“, sagt Werner Mayer, Leiter Personal am Standort Lindenberg. Neu vorgestellt wurde das Berufsbild des Technischen Produktdesigners, der auf beiden Messen auf großes Interesse stieß. „Der Beruf verbindet Kreativität mit technischem Wissen. Unsere erste Absolventin wurde vor wenigen Wochen von der IHK als Beste des Ausbildungsjahrgangs ausgezeichnet. Das zeigt auch unseren hohen Anspruch an eine fundierte Ausbildung.“ Gefragt sind bei Mayser auch die Ausbildungen zum Industriemechaniker und zum Industriekaufmann. Neben diesen Berufen werden in Lindenberg auch Verfahrensmechaniker/innen und Modisten/innen ausgebildet. 

Hoher Stellenwert für Team- und Projektarbeit
Das Unternehmen möchte die jungen Menschen gut auf das spätere Berufsleben vorbereiten. Dafür werden neben fachlichen auch soziale Kompetenzen vermittelt. Auch die zukunftsorientierten Themen stoßen auf positives Feedback. „Der mit Mayser-Sensorik ausgestattete Roboter, der auf der „Berufsinfomesse“ Lösungen für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration zeigte, war ein Hingucker.“ 

Für den kommenden Ausbildungsbeginn sind alle Stellen bei Mayser besetzt. „Wir freuen uns aber schon jetzt auf Bewerbungen für die Ausbildungen ab Sommer 2019“, so Werner Mayer.   

 

Offene Stellen - Ausbildung & Studium

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Offene Stellen

Alles über die Ausbildung bei Mayser

Schüler und Auszubildende