Rückkehr auf die „zukunftwangen“

Mayser präsentiert sich den Azubis von Morgen

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres kehrt Mayser zurück auf die Wangener Ausbildungsmesse zukunftwangen, um sich Schülern und Absolventen als attraktiver Ausbildungsbetrieb vorzustellen.

Bei Mayser werden immer mehr technische Ausbildungsberufe angeboten. Dass die Ausbildungsqualität dabei stimmt, beweisen die Auszeichnungen und Belobigungen, die die IHK Schwaben den Mayser-Schützlingen für ihre außergewöhnlichen Leistungen regelmäßig verleiht. Um auch für die kommenden Jahre motivierte und interessierte Schüler für eine Ausbildung bei Mayser zu begeistern, stellt sich das Unternehmen Mayser mit seinen beruflichen Angeboten und Perspektiven auf der zukunftwangen vor.

Auf der Ausbildungsmesse können Interessierte bereits erste Kontakte mit Ausbildern und künftigen Kollegen knüpfen. Denn unsere aktuellen Auszubildenden sowie Mitarbeiter aus der Personalabteilung werden vor Ort sein und Fragen beantworten sowie von ihren Erfahrungen bei Mayser berichten.

Wir freuen uns über viele Besucher an unserem Stand – hier ist Mayser zu finden: 14. März 2019, 8:30 – 15:00 Uhr, städtischen Sporthalle, Argensporthalle und Lothar-Weiß-Halle in Wangen

Schon gespannt auf Mayser? Hier auf unserer Newsseite erfahren Sie mehr über Mayser als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber.

Zu den News

Interessieren Sie sich für die Erfolgsgeschichten unserer bisherigen Auszubildenden?

  1. Mayser bekam von der IHK Ulm das Prädikat „Ausbildungsbetrieb 2018 plus“ verliehen. Dies ist die Anerkennung für die überdurchschnittliche Förderung von fachlichen und sozialen Kompetenzen in der Ausbildung. Lesen Sie den ganzen Bericht dazu hier.
  2. Die technische Produktdesignerin Claudia Bellstedt wurde als beste ihres Jahrgangs ausgezeichnet. Die ganze Geschichte finden Sie hier.
  3. Corinna Stöckle, Industriekauffrau, erhielt eine Belobigung für besondere Leistungen 
  4. Modistin Philomena Johler erhielt die Auszeichnung „beste Absolventin“ in ihrem Prüfungsjahr. Lesen Sie das Protrait von Frau Johler hier.

Rückblick 2018